Über uns

Wir sind ein bäuerlicher Familienbetrieb auf der Oberensinger Höhe. Der Hopfenhof liegt inmitten von Feldern, Wäldern und Wiesen in einer traumhaft schönen Landschaft zwischen Neckartal und Filderebene.

Die Nutzfläche unseres Hofes umfasst rund 45 Hektar Ackerland und 35 Hektar Wiesen. Auf den Ackerflächen erzeugen wir Getreide und Leguminosen wie Klee, Ackerbohnen, Erbsen und Lupinen. Zur Saison gibt es bei uns ein Feld mit Erdbeeren zum Selberpflücken. Zudem wächst auf unseren Feldern auch Gemüse, das in einer Partnerschaft von einem Bioland-Kollegen angebaut wird. Ab diesem Jahr auch für die Solawi Hopfenhof Gemüse und andere Erzeugnisse angebaut. Die Wiesen stehen als eigenes Futter unseren Tieren zu Verfügung. Auf einigen Wiesen stehen auch insgesamt 150 Streuobstbäume, aus deren Äpfeln wir dann naturtrüben Saft machen. Schon im Jahr 1983 haben wir uns für eine organisch- biologische Wirtschaftsweise nach den Richtlinien des Bioland-Anbauverbandes entschieden. Mit dieser Erzeugermethode erhalten und schonen wir die Natur und Umwelt und stellen ein regionales, ökolgisches Gleichgewicht her. Wir wollen damit auch unsere Verantwortung für die Schöpfung wahrnehmen, und sie Nachhaltig für kommende Generationen pflegen. Hier sehen wir auch eine Aufgabe im Erhalt und Aufbau von Bodenfruchtbarkeit und Erhalt und Entwicklung von ökologischem Saatgut als Lebenskultur für die Gesellschaft über Generationen hinweg. Selbstverständlich verzichten wir dadurch auf jeglichen Einsatz von chemischen und synthetischen Pflanzenschutzmitteln oder zugekauftem Leistungsfutter für unsere Tiere. Unsere Tiere werden artgerecht mit Auslauf und Weidehaltung gehalten und gefüttert. Diese Arbeit wird jährlich anhand eines intensiven und umfassenden Kontrollsystem (ABCERT) überprüft und zertifiziert (Bioland).

Inline popup

Erzeugnisse

Erfahren Sie mehr über unsere Produkte.

Solawi - Die Ernte teilen

Solidarische Landwirtschaft (kurz Solawi) ist dafür das Konzept der Zukunft (auch Community Supported Agriculture – kurz CSA). Grundlegend ist, dass eine Gruppe die Abnahme der Erzeugnisse garantiert und die Ernte bzw. alles was notwendig ist, um diese zu erzeugen, vorfinanziert. Alle teilen sich die damit verbundene Verantwortung und die Ernte. In einer Solidarischen Landwirtschaft gewinnen alle Beteiligten von dieser Beziehung: die Mitglieder, die Bäuerin, der Bauer, der Hof (der Boden), und die umge­bende Region.

Die Mitglieder erhalten
  • qualitativ hochwertige Nahrungsmittel
  • Transparenz: Wissen, wo und wie werden die Nahrungsmittel angebaut und zu welchen Kosten.
  • Regionale Nachhaltigkeit: Aufbau von ökonomischen Strukturen, welche eine lebendige lokale Landwirtschaft stärken.
  • Erfahrungsräume und Bildung: die Möglichkeit sich Wissen über den Anbau und die Herstellung von Lebensmitteln und über die Pflege der Erde zu erwerben
  • Emotionale Bindung: Bewusstsein über die Beziehung zur Erde, dem Land und den Prozessen, die unser Leben möglich machen
Die LandwirtInnen erhalten:
  • Eine Gemeinschaft: Planungssicherheit und die Möglichkeit der Unterstützung
  • Ein gesichertes Einkommen: Möglichkeit eines planbaren Einkommens und sich daher einer gesunden Form der Landwirtschaft widmen können
  • Freude an der Arbeit: Zu wissen für wen die Lebensmittel bestimmt sind
Nährere Infos zu Solawi erhalten Sie hier: Solawi Hopfenhof

Bauernhofpädagogik

Wir bieten Kindergarten- und Schulführungen, Jahresprojekte für Kinder, allgemeine Hofführungen, Ferienprogramme und Erwachsenenbildung. Bei Interesse können Sie uns gerne kontaktieren.

Eine Zertifizierung können Sie hier einsehen: Bauernhofpädagogik Zertifikat

Zukunft säen

Informationen und Bilder zur Aktion Zukunft säen vom 28.09.2013

Zeitungsartikel: Zukunft säen

Kontrolle

Jährliche Kontrollen durch den Bioland-Anbauverband und der Abcert-Kontrollstelle garantieren für gesunde Produkte aus intaktem Boden und artgerechter Tierhaltung. Die somit erzeugten Nahrungsmittel sind qualitativ hochwertig und reich an Nährstoffen

Regional

Alle Nahrungsmittel entstehen regional und dienen nachhaltig einem vielfältigen Ökosystem in Ihrer nächsten Umgebung.

Biologisch

Wir sind strikt gegen den Einsatz von GVO (Gentechnisch veränderte Organismen). Mit der Kombination aus regionaler Erzeugung und durch den schonenden Umgang mit der Natur, ermöglichen wir eine Herstellung von gesunden, lebensfördernden Nahrungsmittel, die uns und den nachfolgenden Generationen eine Zukunft bieten.

Lebensqualität

Gesunde Ernährung und guter Geschmack sind wichtige Voraussetzungen für hohe Lebensqualität und Lebensfreude.

Naturnah

Besuchen Sie uns und überzeugen Sie sich von unserer Arbeit auf unserem Bauernhof. Ihre Kinder können den Bauernhof entdecken und spielen. Genießen Sie einfach den schönen Ausblick auf die Schwäbische Alb bei einem kleinen Spaziergang über unsere Oberensinger Höhe.

Nachhaltigkeit

Als Christen stehen wir in Verantwortung über den Erhalt der Schöpfung. Ackerboden und Saatgut sind über Kulturen und Jahrhunderte hinweg die Grundlage für eine Existenz der Menschheit. Wir möchten diese Grundlage und deren Verantwortung darüber mit unserer Arbeit eines intensiven Aufbaus von Bodenfruchtbarkeit durch Bioland-Landwirtschaft auf unseren Feldern erreichen. Ebenso ist der Erhalt von gentechnisch unveränderten, unpatentierten Saatgut und die Förderung von ökolgischen Züchtungen eine Herzensangelegenheit unserer Tätigkeit. Hierzu unterstützen wir diese Arbeit mit Infoveranstaltungen, Schulungen, Bauernhofpädagogik, Spenden und natürlich über den Einsatz von ökologisch gezüchtetem Saatgut (Zukunft säen).

Vertrauen

Aktuelle Zertifikate bzw. Bescheinigungen können hier als pdf-Format heruntergeladen werden.

Bioland Zertifikat 2015
ABCERT Bescheinigung 2015

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Map konnte nicht geladen werden. Bitte aktivieren Sie Javascript und überprüfen Sie Ihre Internetverbindung.